Mit überraschenden, geradezu mythologischen Bildern beschreibt der Film die verstörende, symbiotische Beziehung zwischen einer Mutter und ihrem Sohn. Die Mutter bemüht sich sehr, ihren Sohn bei sich zu behalten, doch sie kann ihn nicht daran hindern, sich von ihr zu lösen.

Originaltitel: Mammal
Regie: Astrid Rieger
Drehbuch: Astrid Rieger
Kamera: Mark Liedtke
Weitere Funktionen: Schnitt: Astrid Rieger; Ton: Alexander Dumitran; Special Effects: Stefan Ringelschwandtner
Produktion: Hochschule für Gestaltung Offenbach
Darsteller: Achim Schauffele, Michaela Tschubenko, Astrid Rieger
Sprache: Ohne Dialog
FSK-Freigabe: Ab 0 Jahre
FBW-Prädikat: besonders wertvoll
Lizenzgebiet: Weltweit

Demnächst hier

(Angaben ohne Gewähr. Genaue Spieltermine beim Kino erfragen.)


28.11.2019 - 04.12.2019
Simmern

arte-Preis, IKFF Hamburg 2007; Hauptpreis der Jury bei S - I - N 06 in Straubing; Bester Film Ex-Aequo Deutscher Wettbewerb Kurzfilmtage Oberhausen 2007; Kurzfilm des Monats

Vorführformat
Ausleihzeitraum
Bitte ein Startdatum angeben
Bitte ein Enddatum angeben
Konfektionierung