Kurzfilmtag

Einmal im Jahr - am 21. Dezember - ruft die AG Kurzfilm auf, Kurzfilmveranstaltungen zu organisieren.

Marktplätze und Hinterhöfe werden zu Open-Air-Kinos, Schaufenster und Hauswände verwandeln sich in Projektionsflächen. Filmtheater, von Kommunalen Kinos über Programmkinos bis zu Multiplexen, öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen veranstalten ihre eigenen Filmevents. Ob drinnen oder draußen, ob auf professioneller Leinwand oder improvisiertem Screen, ob eigene Filme, Vorfilme oder fertig zusammengestellte Filmprogramme – am kürzesten Tag des Jahres, sind überall in Deutschland Kurzfilme zu sehen.

Der bundesweite KURZFILMTAG findet seit 2012 statt und wird von der AG Kurzfilm koordiniert. Er ist inspiriert von der französischen Version Le Jour Le Plus Court, die ihre Premiere 2011 erlebte. Inzwischen feiern viele Länder diesen Tag. Allein in Deutschland gab es 2016 über 200 Events in mehr als 100 Städten.

Mehr Infos zum Kurzfilmtag hier.

Eine Auswahl fertiger Filmprogramme finden Sie hier: